Naruto Sensō

Deutsches Naruto RPG-Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ich möchte euch darauf hinweisen, das der Klau der Bilder strengstens untersagt ist! Des weiteren ist dieses Forum nur ein Testforum!
Briefkasten
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Akaya Watanabe Fähigkeiten
So 23 Sep - 22:41 von Admin

» Akaya Watanabe
So 23 Sep - 22:41 von Admin

» Kuro Mori
So 23 Sep - 22:40 von Admin

» Vamp
Do 9 Aug - 1:08 von Admin

» Annika Sendo
Do 9 Aug - 1:06 von Admin

» Helena
Do 9 Aug - 1:00 von Admin

» Etsuko Katō
Mo 6 Aug - 18:52 von Admin

» Disclaimer & Impressum
Mo 6 Aug - 18:50 von Admin

» Regln und Co
Mo 6 Aug - 18:50 von Admin

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 10 Benutzern am Sa 30 Dez - 20:57
Die aktivsten Beitragsschreiber
Admin
 
Naruto Seno
 

Teilen | 
 

 [EA] Alié Chevalier

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 23.08.16

BeitragThema: [EA] Alié Chevalier   Mi 18 Jul - 20:26

Alié Chevalier

Vorname
Alié
Kurzform von Aliénor, einem ursprünglich provencalischen Namen; möglicherweise auch vom Spanischen "yo alié" = ich habe verbündet

Nachname
Chevalier
caballus = Reisiger (Lateinisch) | cheval = Pferd (Französisch) | Ritter, Reitersmann

Spitzname
Weißhaar -Silberhaar
Durch ihre Haarfabre hat sie diese 2 Spitznamen bekommen, Früher mochte sie diese nicht, da sie immer gehänselt wurde, doch mit der Zeit gefiel ihr die Haarfarbe und lässt andere reden.

Dragon
Diesen Spitznamen hat sie von ihrem Kwamis Huo erhalten.

Alter & Geburtstag
17 & 5.4.

Wohnort
Frankreich - Paris

Sexualität
Heterosexualität

Geschlecht
Weiblich

Beruf
Schülerin und Neutrale Heldin?!

Gruppe
Neutral


Äußerlichkeit
Alié hat zarte rosafarbene Hautfarbe, die bei einem starken Lichteinfall sehr hell wirkt und somit etwas blass aussehen lassen könnte. Sollte man ihre Haut antasten, ist es weich und zart. Ihre silbernen Augen strahlen in voller Glanz, so als würde sie ihr Leben in vollen Zügen genießen und glücklich sein. Sie wirken einladend und lebhaft, so als würden sie jemanden in eine andere Welt entführen und lädt ihr Gegenüber immer wieder zum Hinschauen ein. Ihr Mimik ist oft mit Freude verbunden, ein Lächeln oder das glückliche Gesicht welches sie zeigt, deutet das sie mit ihren Leben zufrieden ist und in Einklang mit sich selbst lebt.

Sie hat lange blaue Haare, die fast silbern wirken, die ihr knapp unter die Schulterblätter gehen. Je nach Lichteinfall und Lichtstärke wirken die Haare silbern. Manchmal ist sogar ein leichter Stich von Weiß zusehen.

Besonderes
Auf ihrem Rücken befindet sich ein Tattoo, welches sie einst hat machen lassen, nachdem sie zu einer Heldin wurde und seither sich einmal direkt in die Heldenform verwandeln kann.
Das Tattoo welches sie hat, sieht wie folgt aus:



Style
Alié trägt in der Schulzeit die Typische Uniform, da sie auf einer Privatschule ist und es dort vorgeschrieben wird. Ansonsten trägt sie auch Jeanshosen oder Shirts, einen Hut aus stroh. Jedoch ist es immer Elegant,außer in ihren 4 Wänden, da hat sie diesen besonderen Schlabberlook. Bedeutet, langes Shirt, Hose die ihr unter die Füße gehen und die Haare sind nicht gerichtet.

Inventar?
Handy, Schlüssel zur Wohnung, Frauenkrams,Brieftasche mit allem Kram.


Charakter
Der Charakter des jungen Mädchens ist eindeutig zu beschreiben. Alié ist hitzköpfig, ehrgeizig,lieb nett, hilfsbereit und eine Person, die jedem Hilft. Leider ist sie ab und an sehr naiv, tollpatschig , neugierig und schusselig.
Zudem ist sie ein Mädchen was von der Großen Liebe träumt aber in dem Punkt viel zu schüchtern ist, als jemals einen Mann zu treffen der ihr gleich gefällt oder sie sich schnell verlieben könnte, da ihre Blicke meist das komplette Gegenteil von ihr Zeigen.
Auf Menschen wirkt sie durch ihre Blicke arrogant, eingebildet Zynisch, oder gar gewalttätig.
Natürlich ist sie das nicht! Denn Alié ist wie oben schon beschrieben ein Mensch, das wirklich darauf bedacht ist, keiner Fliege etwas zu leide zu tun.
Wobei ihre Ausbildung mit dem Bogen nicht wirklich für sie spricht.

Sollte man sie in einen Kampf verwickelt, kann sie ihren Charakter komplett umstellen, da sie die in der Ausbildung de Kendo unterwiesen wurde,ist sie in der lage den Kampf so zu sehen wie er ist und weiß wie sie sich verhalten muss.
Wenn sie Kämpfen muss, so achtet sie auf alles, also ihre Umgebung, sprich sie orientiert sich an Hand der Umgebung.

Freunden gegenüber ist Alié sehr offen und macht jeden Quatsch mit.
Sie redet dann auch öfters und ist so wie sie ist, ein lebenslustiger Mensch.
Bei denen die sie gar nicht kennt, ist sie eher etwas zurück haltend, also erzählt nicht gleich ihre Lebensgeschichte sondern lässt kaum etwas von sich preis.

Stärken Min. 4
ღ schnelle Reflexe
ღ Zielsicher
ღ Wissbegierig
ღ gute Menschenkenntnis
ღ loyal
ღ vertrauenswürdig/hält ihr Wort
ღ ehrgeizig

Schwächen Min. 4
✽ Balance Probleme
✽ schlecht im Nahkampf - keine Erfahrungen
✽ bei Provokation schnell auf 180
✽ Süßigkeiten
✽ tollpatschig
✽ stur
✽ Familie (Erpressbar)

Vorlieben Min. 3
+ Zeichnen
+ Vollmonde
+ Kendo
+ Miraculous
+ Tiere (Kann mit ihnen sehr gut)

Abneigungen Min. 3
- Verleumdungen
- Alles böse auf der Welt
- Nervende Väter
- Wasser
- Spinnen (einzige Tiere die sie nicht leiden kann)


MiraculousLederhalsband
Das Miraclulous welches Alié hat, ist ein Halsband. Es ist ein süßes Lederhalsband, welches Alié jeden Tag um hat und auch nie ablegen würde. Ist es inaktiv, so sieht es wie ein gewöhnliches Halsband aus. Ist es aber Aktiv, so sieht es aus, als würde Alié Karos am Hals haben und diese sind dazu noch pechschwarz.

KwamiHuo
Das Kwami was Alié hat, ist entstammt der Draconoidenart und hört auf den Namen Hou. Sein Lieblingsessen ist ein Zwieback.

WaffenLanze
Die Lanze liegt dem Anwender leicht in der Hand und ist somit gut zu führen. Sie ist 1,50 m lang, jedoch kann auch sie verlängert werden auf bis zu 15 m. Deren Klinge ist jedoch nicht so scharf, so das tiefe Fleischwunden möglich sind.

Anzug
Fangen wir von Anfang an an. Der Anzug ist ein Mix aus dem von Ladybug und Cat Noir. Er ist jedoch komplett Schwarz-Rot und besitzt keine Punkte oder ein Glöckchen.
Der Anzug ist in einem Carbonhaltigen Stoff, so das sie sich leicht bewegen kann und das ohne das sie dabei gehindert würde beim gleiten oder springen. Einen Gurt trägt sie ebenfalls, da dort sich kleinere dinge befinden. An den Seiten sind Bänder befestigt, die ihr mehr Stabilität geben sollen, wenn sie zbs von etwas runter springt, das sie nicht die Venen überanstrengt oder sich die Beine sofort bricht. Die Schuhe hingegen sind mit einem etwas festeren Material verbunden, was dem Sturz ,wie schon erwähnt ,entgegenwirkt, damit sich Alié nicht verletzt. Am Kopf hat Alié 2 kleine Hörner die ihr einfach ein gutes Aussehen bringen, sonst haben diese Keine Funktionen.

FähigkeitenErhöhte Agilität und körperliche Stärke | Feuerkontrolle
Wie bei jedem Miraculous Holder wird nach der Verwandlung die Agilität und körperliche Stärke erhöht.

Der Träger des Drachen Miraculous kann mit seiner Lanze einmalig das Feuer beherrschen. Somit ist er in der Lage dazu, einen Feuerball auf seinen Gegner zu schleudern oder gar auch einfach nur etwas anzuzünden.


Mutter
Elisabeth Chevalier - 38 - Lebend - Buchautorin

Zu ihrer Mutter hat sie ein sehr gutes Verhältnis, auch wenn man es ihr nicht ansehen mag, aber sie gleicht ihrer Mutter wie ein Ei.

Vater
Charles-César Chevalier - 39 - Lebend - Maler

Mit ihrem Vater hat sie es nie leicht gehabt, da er immer etwas auzusetzen hatte. Dennoch ist sie im Einklang mit ihm. Sie Verstehen sich also.

Geschwister
/

Freunde
Marié -Antonia Lupin - Lebend - Schülerin - 17

Mit Marié hat sie ihre Kindheit verbracht und sind durch einiges gegangen. Sie verstehen sich ohne das die eine sagen muss, was die andere gerade denkt.

Huo - Draconiet-Kwami - Alter Unbekannt

Als sie das erste mal auf Huo traf, war er misstrauisch und in Gefangenschaft. Seit dem sie ihn jedoch befreien konnte, sind sie unzertrennlich.

Madame Rochefor

Sie war die Nani die immer auf Alié aufgepasst hatte, wenn ihre Eltern nicht daheim waren und das waren sie sehr oft nicht. Sie ist für Alié eine Mutter die sie niemals vermissen möchte.

Rivalen
Bisher noch keine.

Feinde
Hawk Moth(/Gabriel Agreste)

Team
Alié gehört zu der Fraktion, die Mrs Agreste gegründet und anführt. Es ist die Dritte Fraktion, die für das Wohl der Kwamis gegründet wurde. Alle Kwamis sollen in Frieden leben und nicht unter einer Knechtschaft. Huo ist mir sehr verbunden, da er seit einer Zeit mein Freund ist und ich ihn nicht missen möchte und er es sehr schätzt, das ich mich für ihn, seine Freiheit und seine Freunde einsetze.


Lebenslauf
Vor rund 17 Jahren erblickte Alié das licht der Welt und war das Einzige Kind der Familie Chevalier. Verwandte hatte sie keine mehr, weshalb sie von einer Nani bis zur Schulzeit und darüber hinaus versorgt wurde, da ihre Eltern damit zu beschäftigt waren, ihrer Arbeit nach zu gehen ,als der Kleinen richtige Eltern zu sein.
Im Normalfall würde sie zu einer Arroganten Person ,doch ihre Nani war wie eine Mutter zu ihr und zeigte schon ihr früh, wie das leben außerhalb der Reichen war. Was jetzt nicht bedeutet, das sie Mitleid empfinden, sondern sich bewusst werden sollte, das es auch ein Leben außerhalb ihres Lebens gab und das die Menschen nicht alle gleich waren. Alié wurde somit zu einer Frau erzogen, die wusste was sie wollte und das sie niemals so werden wollte wie ihre Eltern, auch wenn sie sich mit ihnen gut versteht. Wie dem auch sei, Alié kam mit 5 in die Schule, da sie im Kindergarten eher gelangweilt war. In der Schule, es war die Lycée Notre Dame de France. Es war eines der schönsten Schulen, jedoch war auch die Familienzusammengehörigkeit bei ihnen, die die Eltern von Alié dazu veranlaßte, das sie dort hingehen sollte. Am Anfang war es ansengend, doch mit der Zeit fand sich die kleine und Junge Alié zurecht und wurde eine der Beliebtesten Schülerinnen. Wobei man sagen muss, das ihre Sandkastenfreundin Marié -Antonia Lupin mit in der selben Klasse war. Auch ihre Eltern waren sehr Reich und konnten sich die Schule locker leisten.

Die Zeit verstrich und Avlié war nun Klassensprecherin und Marié ihre Stellvertretende Klassensprecherin. Beide zusammen waren wie ein Pärchen, das sich schon seit Jahren kennen würde, was ja auch so stimmt, da sie seit dem Sandkasten des Kindergartens nicht mehr auseinander zu bringen war. Wie dem auch sei, Alié hatte in der Schule einiges zu tun und musste so manche Dinge verbieten oder beim Direktorat einreichen, damit sie entweder auf Klassenfahrten gehen oder Events für die Schule vorbereiten konnten. Ihr Traum war es, das leben anderer zu bereichern und es besser zu machen, Sie setzte sich Sozial für Menschen ein, die es nicht so gut hatten wie sie oder ihre Mitschüler, weshalb sie von dem ein oder anderen mal beschimpft wurde, was sie aber kalt ließ. Sie hatte wegen dem Gehänsel im Kindergarten schon ein Dickes Fell aufgebaut, das sie Sprüche über ihre Haarfarbe oder über ihr Soziales Arrangement kalt ließ. Als sie dann eines Tages zu den Bedürftigen ging, um diesen wieder zu helfen, sei es bei der Essensausgabe oder bei der Wahl der Kleidung oder beim Hausaufgaben machen, ging sie in eine Gasse, die sie hätte nicht betreten sollen.

Denn in der Gasse befand sich eine Tür zu einem Lagerraum, der mit einigen Kisten und einem Käfig bestückt war. In diesem Käfig saß ein kleiner Drache, der fast erschöpft und zugleich misstrauisch war. Alié wich nicht von dem Käfig und versuchte dem Wesen darin zu zeigen, das sie keinem Tier etwas zu leide tun würde. Sie sprach ihm Mut zu und das es wieder gut werden würde. Alié schaute sich um und entdeckte ein Fenster, was wohl zu öffnen ginge. Mit dem Käfig in der Hand, lief sie zu dem Fenster und brach mit ihren Absatz das Schloss auf und ließ den Drachen raus und zog sich den Schuh wieder an. Doch etwas stimmte nicht. Der Drache versteckte sich, da er die Stimmen hörte, die ihn gefangen hielten. Männer kamen in das Lager und entdeckten Alié die sich gerade hinter einer Kiste verstecken wollte. Doch ehe die Kerle sie packen konnte, konnte sie sich befreien, denn nichts geht über eine gute Ausdauer die man sich beim Sport, Kampfsport um genau zu sein, antrainiert hatte. Alié war von Kindesalter in einem Kendo Dojo, wo sie nicht nur ihre Fitneß Trainieren sollte, sondern sich auch selbst verteidigen sollte. Dies zahlte sich nun aus, denn ein Besen lag auf einer der Kisten womit sie sich dann bewaffnetet. Eigentlich ist es gegen den Kodex, doch solch eine Lage war ein Notfall und ihr Sensei würde das schon verstehen. Sie behauptete sich gegen diese Typen und konnte dann die Polizei rufen, die diese Männer schon seit längerem suchte.

Alié war für einige Zeit eine Art Heldin, doch wollte sie das nicht , denn jeder etwas konnte, würde sicherlich das gleiche tun. Doch was sie mehr beschäftigte war, was aus diesem kleinen Drachen geworden war, den sie befreien konnte. Es vergingen Monate und zu ihrem 15ten Geburtstag, lag ein komisches Paket an ihrer Tür, welches sie kurz hoch nahm und mit dem Ohr am Papier lauschte, ob das nicht was gefährliches wäre. Da sie kein Tick-Tack hörte, nahm sie das paket mir in ihr Zimmer und stellte es kurz auf den Schreibtisch,legte ihre Sachen ab und begann das Paket auszupacken. In dem Paket befand sich ein Lederhalsband mit einem kleinen Brief darin. "Vielen dank das du mich befreit hast. Dies ist ein Zeichen meiner Dankbarkeit. Trage es und ich werde bei dir sein." Stand auf dem zettel, auch wenn Alié eine Braue leicht nach oben zog, aber das Lederhalsband um ihren Hals legte und sich dann im Spiegel anschauen musste. Wobei ihr auffiel, das an ihrem Rücken jemand war. Leicht erschrocken drehte sie sich und sah den Drachen der sich dann auch vorstellte und ihr erklärte, warum er sich erst jetzt bei ihr meldete. Alié verstand sein Handeln und lud ihm zu einen Stück Kuchen und Kakao ein, wobei Huo meinte, das er lieber Zwieback mochte, welchen er auch bekam. Er erklärte ihr auch, dass das Halsband kein gewöhnliches Hals band war und sie auf dieses immer aufpassen musste. Alié wusste zwar nichtgenau was das bedeutete, aber das würde sich schon noch rausstellen. Einige Tage später war in den Nachrichten, das ein Event bezüglich eines Diamanten abgehalten werden sollte und alle eingeladen wurden. Sie freute sich natürlich und ging mit ihrer Besten Freundin und natürlich Huo zu diesem Event. Dort waren aber neben den Gästen und den Veranstaltern auch jemand, der es auf diesen Diamant abgesehen hatte. Das Fest war noch im Gange, als die Lichter ausgingen , etwas zerklirrte und ein Geschrei war. Es lief ihr eiskalt den Rücken runter, wobei Hou meinte, das es nun an der Zeit war, ihre Kräfte mittels des Halsbandes zu Aktivieren. Da es noch Dunkel war, versuchte sich Alié in einen Gang zu scheichen und dort ihre Kräfte zu Aktivieren.

Ohne zu murren, verwandelte sie sich in ihre Heldenform und wurde von Huo mit Dragon angesprochen. So schnell wie sie erstaunt war, gingen die Lichter wieder an und sie sah noch einen Schatten, der in einem anderen Raum verschwand. Ohne zu zögern, rannte sie dem Schatten hinter her und sah den Dieb. Es war ein Mensch, der ebenfalls in einem Kostüm steckte, doch dieser hatte noch Komische Zeichen am Gesicht,wo ihr klar wurde, das sie dem Menschen auch Helfen müsse. Schnell zog sie ihre Lanze und konterte die Angriffe des gegenübers. Sie konnte nach einigen Runden den Gegner besiegen, die Macht brechen die auf dem Menschen lag und brachte den Diamant wieder zurück und verwandelte sich dann, auf dem WC, wieder zurück und lief zu Marié die schon nach ihr suchte.
Seit diesem Tag wurde sie von Mrs Agreste aufgespürt und man gab ihr das Angebot, für die neu gegründete Fraktion zu Kämpfen. Da diese sich für die Kwams einsetzten, war die Entscheidung recht schnell getroffen und seit dem Tag an, ist sie ein Mitglied der dritten Fraktion. Auch hat sie im Versteck ab und an mal den jungen Matsuba Spectre gesehen und ab und an mit ihm geredet, aber mehr war da nicht. Auch andere Helden sah sie, doch so wirklich anfreunden mit ihnen wollte sie noch nicht.

Schreibprobe
Justice League

Phe war in der Stadt unterwegs, da sie heute von ihrem Studium frei hatte und so streifte die junge Heldin-Nicht-Heldin durch die Straßen NY und schaute sich einige Kleidungen in den Geschäften an.
Das Geld was sie hatte, war nicht knapp und sie könnte sich so einiges leisten, doch ihre Eltern hatten ihr ja beigebracht, das man für das was man haben will arbeiten sollte und von daher auch mit Geld umgehen sollte.
Leicht seufste sie und ging weiter. In der Ferne hörte sie wie eine junge Frau schrie und nach Hilfe rief. Auf der einen Seite half sie gelegentlich den Menschen, anderer seits, war es nicht ihre Schuld wenn diese nicht auf ihre Sachen aufpassen konnten. Oh man...dann helfen wir mal..was für ne Idiotin! Dachte sie sich und rannte dem Idioten hinter her, packte ihn und verfrachtete ihn in eine Mülltonne, nahm ihm die Tasche ab und verschloss die Tonne so, das der Dieb noch Luft bekam.
"HEY! LASS MICH HIER RAUS!" Schrie dieser, doch Phe ließ das völlig kalt und trottete zu der jungen Frau, überreichte dieser ihre Tasche und meinte, das der Kerl 2 Blöcke weiter in einer Tonne lege und sie doch so nett sein sollte und die NYPD informieren sollte.

Dann drehte sie sich um, steckte die Hände in die Jackentasche, davor zog sie die Kapuze über den Kopf und etwas tiefer in das Gesicht. So trottete sie den Nachmittag über in NY umher, schaute sich vieles an und entschied sich dann in einem Park halt zu machen. Auf einer der Bänke nahm sie dann platz und legte ihren Kopf so auf die Lehne, das sie quasi nicht auf der Bank saß sondern eher halb lag.
Wie es auch nicht anders zu erwarten war, begann es zu Regnen, es fand nun regelrecht eine hetzjagt nach einem Unterschlupf statt und Phe musste leicht kichern, als sie sah wie die Passanten wie angestochen aus dem Park flüchtetten.
Als ihr Handy klingelte und sie nur einen Blick drauf warf, war ihre momentan gute Laune hinüber. Es war ihr Vater der anrief. "Was will er denn jetzt schon wieder?" Fragte sie sich leise und nahm das Gespräch an.
"Hi Vater, was gibt es denn?" "Phe, du müsstest noch einige Erledigungen machen bevor du nach hause kommst. Deine Mutter und ich schaffen es nicht mehr noch einzukaufen. Ich schicke dir die Liste via WhatsApp." "Okay, wenn es denn sein muss. Hab dich lieb Dad." "Ich dich auch und komm bitte nicht zu Spät nach hause Phe." Kaum legte sie auf, seuftse sie erneut, ließ den Kopf hängen und wartete auf die Liste von ihrem Vater.

Nach dem die Liste ankam verdrehte Phe leicht die Augen und hob ihren Körper von der Bank und ging dann Richtung Einkaufszentrum. Als sie dort ankam hatte der Regen bereits aufgehört, doch ihre Kleidung war etwas durchnässt, weshalb sie dann beschloss, neben der Liste die sie abarbeiten musste, sich eine neue Jacke zu kaufen. Immerhin hatte sie ja ihr Geld welches sie zwar nicht verprasste, jedoch immer mal für was ausgab, was sie für wichtig ansah.


Mehrfachaccount?
Nop, Erstaccount

Avatar
Sonozaki Noriko - Kiznaiver

Weitergabe
Nix

Regeln gelesen
jou, kenne sie ja aus nem anderen forum^^

Dein Alter
[ü]30

Dein Nickname
Nani

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforumdie-zweite.forumieren.com
 
[EA] Alié Chevalier
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Sensō :: Team Bereich :: Adminbereich-
Gehe zu: