StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

  Ravnos

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 23.08.16

BeitragThema: Ravnos   Sa 28 Apr - 0:42



Ravnos
Eure Vorstellungskraft ist Euer Feind!
Persönliche Daten
Name | Edward Lamora
Ein normaler Vorname und ein normaler Nachname. Hier gibt es nichts Besonderes zu sehen, bitte gehen sie einfach weiter.

Spitzname | Reptilian, Ravnos
Reptilian ist eher ein scherzhafter Name, angelehnt an die populäre Verschwörungstheorie, dass formwandelnde Reptilian-Aliens unter uns leben. Es spielt auf sein scheinbares Talent an in jede Rolle schlüpfen und jede Tonlage anzunehmen, die ihm gefällt.
Ravnos ist ein alter Ego. Es hat keine besondere Bedeutung, denn er findet diese dass diese ungeschickten Namenskonstruktionen anderer Helden und Schurken einfach keine Klasse haben. Das führt nur zu Dingen wie den Polka-Dot Man.

Geburtsdaten | 12.Dezember
Ja, das ist ein Datum…

Wohnort | Manhattan, New York City
Als Schauspieler in Theater, Musical und, in Zeiten mit wenigen Aufträgen, Oper fand er es äußerst praktisch sich eine geräumige Wohnung in der Nähe des Broadways zu kaufen. Er hält es nicht für nötig sich zu verstecken und wenn er nicht sein magisches Unwesen treibt, lebt er unter den ganz normalen Menschen mit einen ganz normalen Tagesablauf.

Beruf | Schauspieler / Schurke / selten mal Antiheld, wenn die alternative Todesopfer fordern würde
Er spielt ausschließlich Rollen auf einer klassischen Bühne und nutzt seine Fähigkeiten um sich zu einen der Größten seiner Zunft hochzuspielen. Da seine Fähigkeiten sich jedoch, bisher, nicht auf Film übertragen lassen, lehnt er jedoch alles ab, was ihn zum Performen vor einer Videokamera bringt.
Als Schurke Unter den Namen den Namen Ravnos nutzt er seine Kräfte weniger subtil um sich zu bereichern.
Familieninfos

Mama
Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen?

Papa
Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen?

Geschwister
Keine

Schwester
Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen?
Charakter
Stärken
#
• Ein großes Arsenal an Möglichkeiten das man nur haben kann, wenn man alle Sinne täuschen kann. Dabei muss er jedoch nur Augen, Ohren und Nase aktiv beeinflussen. Jemand der nicht darauf achtet das ihn eine Speerillusion im Bein steckt, wird davon auch nicht behindert.
Sehr gute Schauspiel- und Verkleidungskünste
• “Meta-Murtair“ – Sein Schwert ist ein magisches Artefakt aus der Heimat seiner Mutter. Es bleibt vollkommen unangetastet von den Kräften der Metas
• Ein unheimliches Improvisationstalent
Erschaffung von magischen Artefakten, meistens “Orb of the true illusionist“ (Eine Glaskugel die bei Zerstörung alle, auch Ravnos, es schwerer macht Illusionen zu erkennen) und den “ good night's sleep“ (Ein kleiner Talisman, der für jede Minute Meditation den Körper soweit wiederherstellt wie eine Nacht schlaf.). Beide mit je einmaliger Nutzung und 30 Minuten fertigungs- sowie einer Stunde Aufladezeit.
#
Vorlieben
#
• Alles was teuer und gut gearbeitet ist
• Die darstellende Kunst
• Er ist am liebsten dort wo etwas los ist
• Jemanden in die Irre führen zu können, ob mit Magie oder ohne

#
Schwächen
#
Eine Illusion kann einen nicht umbringen oder körperlich schaden. Man kann glauben man verbrennt, aber die meisten merken nach einer Stunde dass sie sich die Hitze nur einbilden. (Es sei denn man hat ein schwaches Herz etc)
Jemand der es schafft die Illusion wirklich 100% zu ignorieren, ist gegen sie immun. Siehe Stärken.
Ein starker Drang zur Selbstinszenierung
Illusionen sind, wenn er sie spezifiziert, immer so wie sie sein sollen, ohne darauf zu achten das sie dem Gegenüber normalerweise nichts anhaben könnten. Beispiel: Sollte er versuchen Arthur Curry zu ertränken oder Clark Kent mit einen illusionären Messer im Bein abzulenken, würden diese sofort merken, dass etwas nicht stimmt.
Schlecht mit Geld (Der wahre Grund aus dem er zum Verbrechen greifen musste)

#
Abneigungen
#
• Barbaren im schurkischen Sinne. Sinnlose Zerstörung und Morde sind in seinen Augen einfach das Werk von Stümpern, egal wie sehr sie auch versuchen das zu rechtfertigen. Unfälle passieren, aber wer es nicht ohne schafft, ist einfach ein Dilettant.
• Barbaren im Allgemeinen. (unzivilisierte oder einfach dumme Menschen)
• John Constantine. Ein wenig spezifisch, aber er ist der einzige dessen Überlegenheit im Tricksen und Manipulieren ein einfach nie überwinden konnte, zu schweigen davon das er seine Niederlagen gegen diesen Briten irgendwie persönlich nimmt.
• Leuten die Kindern schaden wollen. Kindheitstraumata wird man eben nicht so einfach los.

#
Persönlichkeit
Ravnos ist vor allem eines, ein Showmensch. Er liebt es in der Mitte der Aufmerksamkeit oder der Bühne zu stehen und sieht es als seine Bestimmung das zu tun. Seine Ambitionen sind nicht unbedingt bescheiden, denn er weiß genau was er wert ist und will sich nicht mit weniger zufriedenstellen. Natürlich ist sein Charakter nicht nur Schauspieler, sondern der eines Menschen.
Er ist ein fröhlicher Mensch, durchaus optimistisch gestimmt und auch bereit anderen zu helfen ihre Ziele zu erreichen, so lange es nicht mit den seinen kollidiert. Seine Stimmung kann jedoch auch schnell umschlagen, wenn etwas absolut in eine andere Richtung geht als er geplant hat. Wenn er erst einmal jemanden im Visier hat, ist er äußerst rachsüchtig und kann schon einmal wochenlang einen Plan für eine Peinlichkeit schmieden.
Doch ist er nicht immer nur eitel Sonnenschein in seiner zivilen Form. Er ist auch äußerst manipulativ in seinem Privatleben. Wenn er nett ist, meinte er es manchmal durchaus ehrlich, nur kann es nicht schaden immer ein paar gefallen bei jemanden gut zu haben oder sich besonders auszusuchen, zu wem er heute nett ist.

Skills
Ravnos ist ein Homo Magi, ein Mensch mit einer natürlichen Begabung zur Magie. Sein Spezialgebiet ist das Verwenden von Illusionen aller Art. Mit Fingerzeichen und seinen Willen Allein kann er die Sinne anderer beeinflussen. Damit kann er ihnen zwar nicht ernsthaft wehtun, aber das ist ja auch nicht sein Ziel. In seiner Eigenschaft als Magier kann er magische Artefakte herstellen, sollte er deren ‘Rezept‘ kennen. Außerdem ist er ein relativ guter Schwertkämpfer, wenn auch nicht auf denselben Level wie Leute wie Black Knight.
Vergangenheit
Lebenslauf
- 0 Jahre: Geburt (Duh) als amerikanischer Staatsbürger zweier Einwanderer.
- 2 Jahre: Das erste Mal das sein Vater seine Unzufriedenheit und Wut an seinem Sohn und seiner Frau ausließ. Etwas das sich in Zukunft noch öfter wiederholen würde.
- 4 Jahre: Besuch der Pre-School, keine sonderlichen Auffälligkeiten oder Anzeichen von Magie. Edward fiel lediglich als besonders ruhiges Kind auf.
- 5-10 Jahre: Einschulung in eine öffentliche Elementary School. Noch immer keine magischen Aktivitäten die es wert wären zu besprechen, zumindest nach außen hin. Jedoch fing er langsam an sich selbst zu täuschen. Ohne dass es einer bemerkte, schaffte er sich eine Fantasiewelt in der er vor seinen Vater flüchtete und seine Magie machte sie, zumindest für ihn, deutlich realer als für alle anderen Kinder seines Alters.
- 11-13 Jahre: Besuch einer öffentlichen Middle School und beginn der Pubertät. Edward begann langsam aus sich hinaus zu kommen und Selbstbewusstsein aufzubauen, war er doch relativ gut in der Schule und begann mit einen Theaterclub sich, unwissend, seine zukünftige Karriere aufzubauen. Das markierte auch das Ende der Schläge seines Vaters, da dieser sich plötzlich komplett herumdrehte und versuchte seinen Sohn zu einer erfolgreichen Version seiner selbst zu machen. Edwards Magie zeigte sich langsam auch in seinem Bewusstsein und er fing an sich selbst ab und zu ein klein wenig besser aussehen zu lassen um der Damenwelt besser zu gefallen… Immerhin war er trotz allem ein kleiner Teenager.
14-18 Jahre: Besuch einer High School mit einen Fokus auf die darstellenden Künste. Edward begann die plötzliche ‘Gutmütigkeit‘ seines Vaters auszunutzen und seine Schule zu vernachlässigen, um sich seiner eigenen Schauspielkarriere zu widmen und in seiner Freizeit seine erwachende Magie und Kunst der Illusion zu erforschen. Immerhin hatte er gesehen was passierte, wenn man als Schauspieler keinen Erfolg hatte, weswegen er beschloss das seine Fähigkeiten zu verbessern wichtiger war als Mathe oder Geschichte. Seine ersten Theaterauftritte hatte er in einer kleineren Stadtbühne, mit großem Erfolg. Am Ende seiner Schullaufbahn hatte er einen Abschluss, den er sich ruhig in den Keller hängen könnte, nahm einen Kredit in einer Bank auf und zog nach New York, um seine Karriere sofort zu starten
19-20 Jahre: Es ging nicht so schnell wie er es sich gedacht hatte, aber Edward stieg langsam auf, von Theater zu Theater, von Rolle zu Rolle, mit nahezu immer guten Kritiken. Er nutzte seine Magie um seine sowieso nicht geringen Künste noch einmal zu steigern und diesen übertriebenen Phrasen aus seinen Kritiken gerecht zu werden. In seiner freien Zeit begann er sich weiter der Magie zu widmen, zu lernen wie man die Sinne seiner Mitmenschen manipuliert und seine Magie in kleine Objekte zu bannen.
21 Jahre: Ravnos war geboren. Genau wie in seiner Theaterkarriere, arbeitete er sich vom Kleinkriminellen hoch zum Schurken, bemüht sich keinen zu großen Namen in der magischen Gemeinschaft zu machen. Er tarnte seine Fähigkeiten daher lange als die eines Metas, indem er sie erst nur auf sich selbst bezog. Wenig Leute wehrten sich wenn ein ‘Gestaltwandler‘ in Form des eigenen schlimmsten Albtraum auf einen zukommt. Früher oder später musste er sich jedoch den ersten Helden stellen und beschloss vorzusorgen. So kam es ihm zugute, dass in gewissen Kreisen gemunkelt wurde das Papa Midnite ein paar mächtige Artefakte in das Land einliefern ließ und Ravnos dachte sich, das ein paar davon ihm nicht fehlen wurden. Es war das Erste Mal das er auf einen gewissen Engländer traf und auf grandiose Weise verlor. Schwer beschämt und nur mit einem Schwert als Ausbeute.
22-23 Jahre: Aufstieg in den Broadway und zum Stern des Theater- und Musicalhimmels. Umzug nach Manhattan. Erste ‘Auftritte‘ als magischer Schurke und mit größeren Verbrechen wie den klassischen Bankraub und Diebstahl von wertvollen Schmuckstücken. Bisher hat er es noch geschafft dem Gefängnis auszuweichen und sich mit den großen Tieren seiner Unterwelt zu arrangieren. Nun ist er im ersten Viertel seines 24. Lebensjahrs und hat noch nicht vor damit aufzuhören.
Teaminfos
Avaperson | conceptart (vergessen von wo. Quelle google)
Spielername | nö
Weitergabe | nö
Alter | 23

Regeln gelesen? Joa




————————————————» «————————————————
second star to the right
——————— and straight on 'til morning ———————


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforumdie-zweite.forumieren.com
 
Ravnos
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Testforum :: Team Bereich :: Adminbereich-
Gehe zu: