Testforum


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Texturen Copy
So 5 Nov - 14:23 von Admin

» Sayuri
Di 10 Okt - 23:41 von Admin

» Miriam
Di 10 Okt - 23:37 von Admin

» Karai Kage
Di 10 Okt - 23:36 von Admin

» Gine
Di 10 Okt - 23:32 von Admin

» Faru
Di 10 Okt - 23:32 von Admin

» Dia De Mant
Di 10 Okt - 23:31 von Admin

» Chibi Chibi
Di 10 Okt - 23:31 von Admin

» Black Lady
Di 10 Okt - 23:30 von Admin

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 9 Benutzern am Do 10 Nov - 17:05
Die aktivsten Beitragsschreiber
Admin
 
Trafalgar D. Water Law
 

Austausch | 
 

 Rum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 23.08.16

BeitragThema: Rum   Di 10 Okt - 23:24


Kingsley Micheal aka. Rum
„I'm fine with being a beast, I neither want nor need anything to protect. I just want to destroy everything, until the beast stops whining“


Allgemeines


» Nachname
Kingsley
» Vorname
Micheal
» Geburtsdatum
09.11
» Alter
24 Jahre
» Beruf
Geschäftsmann - Oder wohl eher Mafiaboss, der fast das ganze Vertriebnetz von Drogen, in Japan kontrolliert. Offiziell ist er aber Geschäftsmann und ihn gehört ein Unternehmen, welches ihn als Geldwäsche dient. Zu dem Unternehmen gehören mehrere Clubs, Bars und Nachtclubs. Sowie Gastronomielokale und auch ein paar Hotels.
» Heimatort
Halb Spanier, halb Amerikaner. So wuchs er in Spanien auf, kam aber ziemlich früh in die U.S.A. Seine Mutter Spanierin, sein Vater gebürtiger Amerikaner.
» momentaner Aufenthaltsort
Leben tut er in Osaka, ist aber aus geschäftlichen Gründen derzeit in Tokio unterwegs.
» Besonderes Merkmal
Micheals linkes Auge wird durch eine Augenbinde verdeckt, dies weil sein linkes Auge fehlt und sich über diesen nur noch eine breite Narbe erstreckt.


Umfeld


» Vater
» Josh Kingsley | 53 Jahre | Firmenleiter
Irgendwie hatte Josh, also sein Vater, schon immer die vorahnung gehabt, das Micheal in die Illegale Szene abrutschen würde. Angefangen von seinem Bedürfniss nach Chaos und seinen damaligen Freunden, meinte sein Vater schon immer, das aus Micheal nichts wird. Nach Micheal empfinden aber, hatte er etwas aus seinen Leben gemacht, er hatte ein Unternehmen geschaffen, welches das seines Vaters noch überbot, auch wenn das Geschäft das er betrieb nicht ganz Legal war. Ja der Vater von Micheal war der Leiter einer nicht wirklich kleinen Firma, sie gehörte ihm und hatte beträchtliche größe erreicht, bis zu den Tag an den Josh starb, da stürtzte das Unternehmen in sich ein. Irgendwie war die Beziehung zwischen Josh und Micheal sehr schwierig, denn Micheal war nie ein braves Kind gewesen und so wirklich wollte Josh, seinen Sohn nicht bei sich haben, tat es nur gezwungener Weise, da Micheal sonst kein Zuhause hätte. Das Verhältnis der beiden endete darin, das Micheal seinen Vater tötete. Warum er dies tat? Eine mischung aus Neid, hass und missachtung. Der Ausschlaggebende Punkt war aber, das Josh, den Kontakt zu Micheal seinen Freunden verbieten wollte, welches Drogenjunkies und Drogenhändler waren.
» Mutter
» Maria Kortez | 42 Jahre | Job/Tätigkeit
Seine Mutter liebte Micheal wie nichts anderes auf dieser Welt. Sie war eine rechtfertige, liebe und aufrichtige Frau, für die ihr Sohn alles bedeutete. So war das Verhältnis auf beiden Seiten sehr zugeneigt. Doch seine Mutter wollte ihn andauernd verbieten, sich mit seinen Freunden zu treffen, welche laut seiner Mutter einen schlechte Einfluss auf ihn haben würden. Und ja dies hatten sie wohl auch, es waren lauter Randalierender und Drogensüchtiger Jugendlicher, die fast doppelt so alt waren. Sie nutzten Micheal auch nur aus, brachten ihn dazu zu Rauchen, befahlen ihn zu stehlen und schlugen ihn ab und an zusammen. Aber es war der einzige Kontakt zu jungen in vergleichbaren Alter, den er hatte. Er wurde in einen kleinen Ghettom nahe Madrid aufgezogen, in sehr ärmlichen verhältnissen. Seine Mutter musste zwei Jobs betreiben, damit sie ihren Sohn überhaupt halbwegs durchfüttern konnte. Seine Mutter wurde von einen Mann getötet, bei wen sie sich verschuldet hatte.
» Freunde
» Vermouth
Die liebliche Vermouth, sie ließ zwar Micheal immer wieder abblitzen, doch gab er es nicht auf, ihr Herz für sich zu gewinnen. Nein, er hatte sich nicht in sie verliebt, doch da sie so unnerreichbar für ihn war, reitzte es ihn.
» Feinde
» Alle, aber auch niemand
Jeder der sich seinen haben in den Weg stellt, ist sein Feind. Er hat keine spezifischen Feinde, doch räumt er jeden aus den Weg, der ihn versucht in den Weg zu kommen. Aber er versucht stets jeden eine Chance zu geben und wirkt vielleicht auf ausstehende oft nett.
» Gin
Ja auch wenn beide der gleichen Organisation angehören, hasst er Gin und hätte diesen auch schon lange aus den Weggeräumt, wenn ihn dies nicht verboten wurden würde. Einfach seine Art und wie er mit Micheal redet, kann er nicht ausstehen und vorallem nicht, das er eine Art Beziehung zu Vermouth gehabt hatte, gefällt ihn rein gar nicht. Immer wenn Gin und Rum aufeinander treffen, gibt es streit zwischen den beiden, da sie sich gegenseitig einfach nicht ausstehen können.


Aussehen


» Größe
1.98m
» Gewicht
97kg
» Aussehen
Sein Aussehen wird von der Farbe Lila geprägt. Seine Klamotten sind in dieser Farbe gehalten und seine dunkellilane Haarfarbe trägt da wohl das meiste zu bei. Ja, er hat schulterlange Lilane Haare, die im großteil seine Augenbinde und das dazugehörige, zugebundene Auge überdecken. Denn sein linkes Auge hat er mit einer Augenbinde zugebunden, darunter versteckt sich aber kein Auge mehr, sondern nur noch eine breite Narbe. Seine größe wirkt auf andere auch noch sehr einschüchternd, denn er ist überdurschnittlich groß, vorallem im gegensatz zu den Japanern, mit denen er immer zu tun hat. Sein Körper ist sehr gut durchtrainiert und so besitzt er einiges an Muskelmasse. Man sieht es Micheal auch nicht an, das er Muskeln besitzt, denn seine Kleidung und seine größe, lassen ihn schmal und schmächtig wirken.
» Bes. Merkmale
Außer das er oft einen Geta oder Clogs trägt und es nicht selten vorkommt das er sich eine Pfeife ansteckt, gibt es nichts besonderes erwähnenswertes.
» Kleidung
Den Kimono, welchen er fast ausschließlich in seiner Freizeit trägt unterstreicht ebenso diese Aussage, nur ein paar gelbe Schmetterlinge schmücken diesen noch, dazu hell gelbe Ärmelspitzen und einen Kragen der dunkel schwarz. Wenn er aber gerade beim Trainieren ist, oder er sich frei bewegen musst, trägt er andere Kleidung. Welcher wie erwartet ebenfalls Lila ist, nun nicht ganz, die Jacke hat wenigstens noch eine rote Innenseite, welche meist etwas nach Außen geklappt ist, dazu hat die Jacke noch gelbe Ränder und einen hohen Kragen, welcher ebenfalls meist ausgeklappt ist. Unter der Jacke trägt er ein schlichtes Hemd, und eine auch ziemlich schlichte Hose, die aber noch durch ein weißes Tuch, welches er sich umgebunden hat, hochgehalten wird. Sonst trägt er noch schwarze Handschuhe und als Schuhe, trägt er meist Geta, doch da diese ihm beim herumlaufen meist stören, zieht er diese meist aus oder trägt hallt normale Clogs, andere Schuhe hat er aber nicht. Ab und an trägt er auch noch einen Sedge Hut, dies passiert aber nur aus der Laune heraus.


Persönlichkeit


» Charakter
Eine sehr schwierige Persönlichkeit ist der chronische Psychopath. Nein, er ist nicht immer ein Psychopath, aber oft tendiert er in diese Richtung, mehr scheint er diese Seite von ihm, sehr gut verstecken zu können, so gut das jeder um ihn herum denkt, das er nett sei. Dies ist wohl lächerlich, wenn man in betracht zieht, wieviele unschuldige Menschen er schon auf den gewissen hat, ohne das diese ihn etwas getan haben, ihn nämlich einfach nicht gepasst haben, aus seiner Laune heraus. Irgendwie machte er alles aus einer sehr wechselhaften Laune heraus, mal ist er unglaublich gut drauf, dann schwingt es aber auch wieder um und er ist brutal und das pure böse. Dann tuschiert er dies aber wieder durch Humor und freundlichkeit, die aber im unterton immer noch einen bösen und niederträchtigen beigeschmack hinterlassen. Ja er sieht alle anderen ausser sich, als niedere Kreaturen an. Sein Ego ist gigantisch und die Arroganz nicht mehr menschlich. Andere Menschen behandelt er oft wie Dreck, oder dann auch wieder wie Aristrokraten, die er wie Könige behandelt. Dies sind vorwiegend gut aussehende Frauen, welchen er umschmeichelt, mit ihnen flirtetet und ihnen das generelle Gefühl gibt, das sie der Mittelpunkt der Wlet sind. Ja er hat eine zuneigung zum weiblichen Geschlecht und lässt dies sehr heraushängen, denn er spricht jede zweibeinige, gut aussehende und vollbusige Frau an, die ihn über den Weg läuft. Das er ein Weiberheld ist, lässt sich nicht verheimlichen und so vertuscht er dies auch nicht. Man mag wohl auch sagen, das Micheal sehr hinterhältig und tükisch sein kann, er schreckt vor kaum etwas zurück und greift zu so wirklich jeden Mittel um an sein Ziel zu kommen. Irre, unberechenbar, brutal und gefühllos, sind Stichworte, von Charaktereigenschaften, mit denen man Micheal zusmmenfassend beschreiben könnte.
» Stärken
* Ausgeprägter Geschäftsinn
* Intelligent
* Durchtrainiert / Muskolös
* Athletisch / Ausdauernd
* Diplomatisches geschick
» Schwächen
* Neigt zum puren Wahnsinn
* Psychopatisch
* Selbstüberschätzung
* Eingebildet / Arrogant
* Selbstzerstörerisch
» Vorlieben
* Rauchen ( Pfeife )
* Alkohol
* Geld
* Frauen
* Macht
» Abneigungen
* Lügner / Veräter
* Gerechtigkeitsfanatiker
* Polizei
* Schlechtes Essen
* Unloyalität


Identität


» Deckname
Rum, keine wirklich edle Spiritouse und ist wahrliche eine geschmackssache, doch tatsache ist, das Rum für Seefahrer damals ein Grundnahrungsmittel war. Mehr wohl für die Piraten, als die ehrlichen Seefahrer, sp
» Waffen/Items
Ein sehr edles und leichtes Katana. Seine Pfeife, welche zu seiner absoluten Grundausstattung gehört. Und sein Handy, welches er aus geschäftlichen Gründen immer bei sich hat.


Biographie


» Zeitraffer
* 0 Jahre - Geboren
* 7 Jahre - Tod seiner Mutter
* 7 Jahre - Fliegt in die USA zu seinen Vater
* 14 Jahre - Überfall auf Tankstelle
* 14 Jahre - Wird von seinen Vater 'eingesperrt'
* 15 Jahre - Kriegt Privatuntericht / Wird Therapiert
* 17 Jahre - Ermordet seinen Vater
* 18 Jahre - Flieht in den Untergrund
* 19 Jahre - Baut Vertriebnetz von Drogen auf
* 19 Jahre - Überlebt nur knapp Schießerei
* 20 Jahre - Flüchtet nach Japan
* 21 Jahre - Baut Vertriebnetz in Japan neu auf
* 23 Jahre - Schließt sich Organisation an
» Lebenslauf
Es fing alles in einen Ghetto in Madrid, Spanien an. Der kleine Micheal war geboren und wurde direkt nach seinen Vaters Wunsch benannt und sollte auch dessens Nachnamen tragen. Die Mutter von Micheal, Maria, war eine sehr hingebungsvolle Mutter, welches alles tat für ihren Sohn und der einfach das wichtigste auf der Welt für sie ist. Doch Micheal war ein sehr schwieriges Kind, brachte sich andauernd in Gefahr und legte sich mit den großen Kindern an und dies selbst schon in sehr jungen Jahren. Stets versuchte er Teil einer Gruppe von Jugendlicher zu werden, die in der Nachbarschaft ihr unwesen trieben. Seine Mutter missbiligte dies und versuchte es Micheal zu verbieten, aber dies war vergebungslos, da Maria zwei Jobs hatte und somit nicht auf Micheal achten konnte. Dies war auch das Problem, denn weil ihm lanweilig war, suchte er nach Abenteuern und dies war in einen Ghetto, etwas sehr schlimmes zu tun. Die Jugendlichen nutzten ihn aber nur aus und machten sich über den kleinen Micheal nur lustig, so zwangen sie ihn Diebstählen und missbrauchten ihn auch mal als Boxsack. Mit 7 Jahren passierte aber dann das Trauma seines Lebens. Ein paar Männer brachen die Tür der Wohnung auf und griffen Maria an. Micheal versuchte seine Mutter zu beschützen, doch dies war ein sehr lächerlicher Versuch, denn die Männer traten Micheal problemlos weg. Das letzte bevor Micheal Ohnmächtig wurde war, das die Männer irgendetwas von Geld redeten und seine Mutter nur schrie, das Micheal laufen solle. Er wachte wieder im Krankenhaus auf, seine Tante hatte ihn dort hingebracht. So gleich brachte sie ihn auch die Naricht, die sein Leben schwerwiegend verändern sollte, seine Mutter war tot. Rückblickend war dies wohl der Zeitpunkt, wo seine Psycheschen Störungen anfingen und ihn scheinbar einfach alles egal war. Seine Tante hatte seinen Vater angerufen aber, der diesen abholen sollte. Ein paar Männer kamen in das Krankenhaus und holten den 7 Jährigen Micheal ab und brachten diesen zu einen Flughafen. Dort angekommen, wurde er in ein Privatjet geführt, wo dann auch sein Vater auf ihn wartete, Josh. Micheal hägte einen Groll auf seinen Vater, da dieser seine Mutter in stich gelassen hat und somit ihren Tod zu verdanken hat, so zumindestens Micheals ansicht. Auch wenn Josh sich versuchte zu entschuldigen, änderte dies nicht die Ansicht, die Micheal auf seinen Vater hatte. Sie flogen schließlich in die U.S.A wo sie dort dann, in der Villa seines Vaters lebten. Dort passte ein Kindermädchen Tag ein, Tag aus auf ihn auf. Da sein Vater sehr beschäftigt war, hatte dieser nie Zeit für Micheal. So fing Micheal aus langeweile wieder an, sich aus den Haus zu schleichen und traff sich mit ein paar Jugendlichen, die er aus der Schule kannte. Um diese zu beeindrucken, begann er Verbrechen. Die Verbrechen gaben ihn so einen guten Adrenalin Kick, das er gar nicht mehr damit aufhören woltle und sich auch von der Person her änderte, denn immer, zeigte sich seine Psychopatische Seite. Irgendwann ging das dann soweit, das er mit einer Pistole bewaffnet, eine Tankstelle überfiel und erwischt wurde. Sein Vater bezahlte ihn die Kaution, doch verbat ihn komplett rauszugehen und zwang ihn einen Therapeuten auf. Micheal war bereits 15 und bekam sogar Privatuntericht, damit er keinen Kontakt zur Aussenwelt hat. Sein Therapeut verzweifelte an Micheal, da dieser stetig versuchte, den Therapeuten selber Psychisch zu zerstören. Schnell kündigte dieser seinen Job und wollte rein gar nichts mehr mit Micheal zu tun haben. Sein Privatlehrer hielt es daraufhin auch nicht mehr lange, da dort Micheal den gleichen Terror ausübte. Sein Vater verzweifelte komplett an ihn und drohte damit, das er ihn in ein Erzeihungslager schicken würde. Der bereits 17 jährige Micheal aber drehte komplett durch und erstach seinen Vater, mit mehreren stichen. Die Schuld für diese Tat, gab er den Tod seiner Mutter, so zumindestens begründete er es, vor den im sterben liegende Josh. Aber eigentlich steckte noch Eifersucht, Hass und misstrauen dahinter. Vielleicht lag es aber auch an der Psycheschen unstabilheit, die bei Micheal immer mehr zu ausarten drohte. Micheal floh, versteckte sich im Untergrund und fing dort an, in der Drogenszene mitzuwirken. Er fing damit an zu Dealen, stellte sogar selbst einige Substanzen her und machte sich einen Namen in der Szene. Natürlich war er schon Volljährig, mit den aber doch noch jungen 19 Jahren. Jeder der ihn drohte, brachte er um und entwickelte immer mehr eine kaltblütigere Seele und schrak rein gar nicht mehr davor zurück, zu töten. Er verschaffte sich Respekt, holte sich Dealer und braute vertriebsnetze auf. Die Mafia wurde schnell aufmerksam auf ihn und bot ihn an, ihnen beizutreten. Doch Micheal hingegen versuchte einen Deal abzuwickeln, auf diesen ließen sich die Mafiosi aber nicht ein und einen aufeinander treffen artete es in einen brutalen Schießerei aus. Micheal konnte fliehen und flog mit einen Flugzeug nach Japan. Dort wollte er das gleiche wieder aufbauen, doch diesmal wollte er keinerlei Fehler machen und das Unternehmen seines Vaters übertreffen. Dort schloss er Verträge mit den Triaden ab und schloss sich der Organisation an, welche einen großen Nutzen für ihn bergen sollten.
» Schreibprobe
KLICK MICH!!!


Adminstuff


»Dein wahres Alter
17 Jahre
» Avatar:
Shinsuke Takasugi
» Zweitcharaktere:
Shinichi Kudo
» Darf dein Stecki nach Verlassen des Forums weitergegeben werden?
[] Ja [X] Nein

» Dürfen deine Grafiken nach Verlassen des Forums weitergegeben werden?
[] Ja [] Nein



TEMPLATE BY ©️NNN - Detectiv Conan ~ Treffen der Generationen




————————————————» «————————————————
second star to the right
——————— and straight on 'til morning ———————


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforumdie-zweite.forumieren.com
 
Rum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Testforum :: Team Bereich :: Team Bereich-
Gehe zu: